Bondings Anleitung zur Anwendung

Haarverlängerung mit Bondings

 

Mit unseren Keratin Bondings können Sie Ihr eigenes Haar wunderbar verdichten und verlängern. Das Vorgehen ist dabei ähnlich wie bei unseren Tape-in Extensions. Nachdem Sie das Haar gescheitelt haben, werden die einzelnen Bonding-Strähnen am Ansatz Ihres Eigenhaares festgeklebt. Sie beginnen dabei unten am Hinterkopf und arbeiten Sich dann nach oben vor. Dasselbe tun Sie anschließend auch an den Kopfseiten. Zum Einkleben der Bondings benötigen Sie Wärme. Ideal ist dafür unser Mini Haareisen, das perfekt auf unsere Produkte abgestimmt ist.

Die Haarverlängerung mit Bondings setzt jedoch etwas Übung voraus, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen. Lassen Sie sich daher am besten von einem Profi – zum Beispiel dem Friseur Ihres Vertrauens – helfen. So wird Ihre Haarverlängerung mit Bondings wunderbar gleichmäßig und niemand wird Ihr kleines Beauty-Geheimnis entdecken.

 

 

Haarverlängerung mit Bondings – Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

 

Schritt 1

Nehmen Sie zuerst einen Kamm und ziehen Sie am Hinterkopf unten einen waagerechten Scheitel. Die obere Haarpartie sollten Sie am besten hochstecken, damit Sie sie beim weiteren Vorgehen nicht stört. Ziehen Sie jetzt von der unteren Haarpartie eine Strähne ab. Das geht am einfachsten mit einem Stielkamm. Die abgenommene Strähne sollte etwa genauso dick sein wie die Bonding-Strähne, die Sie daran befestigen wollen.

 

Schritt 2

Fügen Sie jetzt die Bonding-Strähne so an die eigene Haarsträhne an, dass sich der Klebekopf etwa 2 Millimeter über der Kopfhaut befindet. Kleben Sie die Strähne mit dem Haareisen fest.

 

Schritt 3

Bringen Sie jetzt mit dem Vorgehen von Schritt 1 und 2 alle Bonding-Strähnen an. Arbeiten Sie sich dabei Scheitel für Scheitel nach oben. Dasselbe gilt auch für die Kopfseiten. Beginnen Sie auch hier unten am Kopf.

 

Unser Tipp:

Arbeiten Sie die Strähnen bei einer Haarverlängerung mit Bondings nicht ganz nach außen in Ihr eigenes Haar ein. Wenn Sie die Haarteile zu weit außen anbringen, können sie beim Binden eines Zopfes oder beim Frisieren am Ansatz sichtbar werden.

Zum Seitenanfang